Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten

ISEK

Erstellen eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für die Gemeinde Salz

Die Entwicklung und die Lebenswertigkeit in unserer Gemeinde sind wesentlich von der Qualität unseres Ortskerns beeinflusst. In besonderer Weise gilt dies natürlich für die Bürgerinnen und Bürger die dort leben. Die Gemeinde Salz möchte den Ortskern weiterentwickeln und zukunftsfähig machen und hat deshalb das Büro Schirmer, Architekten und Stadtplaner, Würzburg beauftragt, ein sogenanntes „Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)“ zu erarbeiten.
Dieses sieht vor, auf der Grundlage der Feststellung der Stärken und Schwächen Ideen und Maßnahmen zu entwickeln, die geeignet sind, den Ortskern aufzuwerten und für künftige Anforderungen zu stärken. Dieser Ansatz wird auch durch das von der NES-Allianz abgeschlossenen ILEK getragen. Konkret wurden beauftragt:

  • Städtebauliche Voruntersuchungen

  • Verkehrsanalyse mit Lösungsvorschlägen (fließender, ruhender Verkehr)

  • Entwicklung von Lösungsstrategien im Rahmen eines ISEK (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept)

Folgender Planungsbereich wurde festgelegt:


Darüber hinaus sollen bereits konkrete Vorentwurfsplanungen für Neugestaltungsmaßnahmen im Kirchenumfeld und am Gemeindesee erstellt werden.

Die Gemeinde beabsichtigt den Platzbereich an der Dorflinde, sowie die Freifläche am Pater-Becker-Haus funktional und gestalterisch neu herzustellen. Dabei ist auch die Einbeziehung des Kirchenvorfeldes vorgesehen. Bei der Neugestaltung sind sowohl die Aufenthaltsfunktionen um die Dorflinde und vor der Kirche, wie auch der Platzbedarf für den ruhenden Verkehr zu berücksichtigen. Im Zuge dieser Maßnahme soll auch die Funktion des Pater-Becker-Hauses mit gemeindlichen und kirchlichen Versammlungsräumen, Jugendraum, Gemeindebücherei und Feuerwehrraum gestärkt werden.

Weitere Neugestaltungsmaßnahmen sollen im Umgriff des Gemeindesees durchgeführt werden. Rund um den See soll öffentlicher Raum entstehen, der das Gelände aufwertet und eine Nutzung durch die Dorfbevölkerung zulässt.

Das Entwicklungs- und Verkehrskonzept soll in enger Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern entstehen – Ihre Sichtweise auf die Stärken und Schwächen der Gemeinde, aber auch Ihre Anregungen und Ideen sind wesentliche Faktoren des Konzeptes.

Folgende Veranstaltungen im Rahmen des ISEK sind geplant:



Zukunftswerkstatt (Bürger)   07.05.2018 - 19:00 Uhr, Gemeindezentrum
Gemeinderat   23.07.2018 - 19:00 Uhr, Gemeindezentrum
Projektwerkstatt (Bürger)   14.11.2018 - 19:00 Uhr, Gemeindezentrum
Gemeinderatswerkstatt   17.12.2018 - 18:00 Uhr, Sitzungssaal
Abschluss ISEK   etwa März 2019

Wir freuen uns auf eine intensive Zusammenarbeit zur Weiterentwicklung unserer Gemeinde!

 

Einladung zur Projektwerkstatt am 14.11.2018
"Salz 2030 - Machen Sie mit bei der zukünftigen Gestaltung der Gemeinde!"

 

Einladung zur Zukunftswerkstatt am 07.05.2018
"Salz 2030 - Machen Sie mit bei der zukünftigen Gestaltung der Gemeinde!"

 

MyPinion



Barrierefreiheit

Anschrift
Gemeinde Salz
Centplatz 2
97616 Salz

Tel 0171 8609565
Fax /Mail buergermeister@salz.de


Öffnungszeiten

Montags

Salz, Rathaus
von 19:00 bis 21:00 Uhr

Donnerstags

Salz, Rathaus
von 17:00 bis 18:00 Uhr

Verwaltung

Verwaltungsgemeinschaft
Bad Neustadt a. d. Saale

www.bad-neustadt-vgem.de

PDF

Zum Öffnen von PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader.

Datenschutz